Logo
Über mich
Meine Leistungen

4 Mythen zum Thema Babyschlaf

AvatarJovana Witte · 25. August 2021
Blog Bild

Beim Thema Kinder hat jeder einen guten Ratschlag und jeder weiß, was besser ist. Ich glaube, es gibt kaum ein Thema, wo es so viele verschiedene Meinungen zu gibt. Ich gebe dir heute mein Expertenwissen zu den gängigsten Mythen zum Thema Kinderschlaf. Ich habe viele davon schon häufig in meiner Beratung gehört.

1) Wenn dein Kind tagsüber zu viel schläft, wird es nachts nicht schlafen

Das ist nur selten korrekt. Falls dein kleiner Schatz den ganzen Tag verschläft und die ganze Nacht wach ist, kannst du über die Länge des Tagesschlafs nachdenken. Ansonsten brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Insbesondere Neugeborene brauchen sehr viel Schlaf. Bis dein Baby ca. 6 Monate alt ist, kann es durchschnittlich nur 2 - 2,5 Stunden am Stück wach sein. Neugeborene schaffen nur ca. 45 – 60 Minuten Wachzeit.

Die meisten Babys schlafen nachts schlecht, weil sie übermüdet sind, also genau das Gegenteil. Man würde denken, dass erschöpfte Babys nachts viel schlafen, aber das stimmt nicht. Übermüdung bedeutet, dass dein Kind die Phase des ‚müde seins‘ überschritten hat und der Körper somit wieder in den aktiven Modus wechselt. Dieser Modus hält dein Kind vom Schlafen ab. Wenn dein Baby tagsüber ausreichend geschlafen hat, ist die Chance höher, dass es auch abends gut einschläft.

Wenn dein Kind unter 6 Monaten alt ist, brauchst du dir über den Tagesschlaf keine Gedanken machen. Ca. 5 Stunden Tagesschlaf sind in dem Alter der Durchschnitt – kleine Abweichungen je nach Alter normal. Wenn das bei deinem Kind ungefähr zutrifft, kannst du es beruhigt tagsüber schlafen lassen.

2) Schlafen ist natürlich und kann nicht gelernt werden

Jeder Mensch wacht nachts mehrmals auf und schläft dann wieder ein. Ein Kind kann nicht lernen müde zu sein, aber es kann lernen selbstständig wieder einzuschlafen.

Der typische ‚schlechte Schläfer‘ braucht nicht weniger Schlaf oder wird leichter wach. Er braucht nur externe Hilfe, um nachts wieder einzuschlafen. Er hat nie gelernt anders einzuschlafen. Wenn dein Kind gelernt hat ohne externe Schlafstützen einzuschlafen, schläft es nachts auch zwischen den Schlafzyklen eigenständig ein und verbindet somit mehrere Schlafzyklen. Das ist das Geheimnis zum Thema ‚Durchschlafen‘.

3) Babys haben ihren natürlichen Schlafrhythmus

Nichts gegen Mutter Natur, aber sie versorgt uns nicht mit einem ‚fertigen‘ Baby. Viele Tiere können schon kurz nach der Geburt laufen, aber unsere kleinen Wunder müssen vieles erst noch lernen.

Unsere Babys brauchen sehr viel Unterstützung, Fürsorge und Pflege in den ersten Jahren. Auch die Schlafzyklen unserer Kinder sind fehlerhaft und müssen sich erst regulieren. Wenn kleine Babys ihren natürlichen Schlafrhythmus um nur 30 Minuten verpassen, reagieren sie gestresst, ihr Körper schüttet Kortisol aus und somit bekommen sie wieder mehr Energie. So sehr ich mir auch wünschen würde, dass Babys einfach einschlafen, wenn sie müde sind, es funktioniert leider sehr selten. Das bedeutet nicht, dass du nicht auf ihre Hinweise reagieren sollst, aber verlasse dich nicht komplett darauf.

4) Babys sind nicht dafür ausgelegt durchzuschlafen

Wozu ist dein Baby schon ausgelegt? Es ist auch nicht dafür gemacht eine Tüte Gummibären zu essen, aber es würde es trotzdem machen, wenn wir nicht eingreifen würden. Kinder laufen auch auf die Straße, wenn Autos kommen, wenn ihnen keiner erklärt, was passieren kann.

Unsere Kinder brauchen unser Wissen und unsere liebevolle Autorität, um sie durch die ersten Jahre zu begleiten und vermutlich noch viel länger darüber hinaus. Und dies ist auch der Fall beim Schlafen. Es gibt Kinder, die schlafen von Anfang an sehr gut und sie brauchen keine Unterstützung ihrer Eltern. Aber vertraue nicht darauf, dass sich das Schlafverhalten deines Kindes von allein verbessert, viele Kinder brauchen die Unterstützung ihrer Eltern, um gute und gesunde Schlafgewohnheiten zu lernen. Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass ihr Kind ausreichend gesunden Schlaf bekommt.

Es gibt noch wesentlich mehr Mythen, aber dies sind die häufigsten. Auf Social Media und generell im Internet gibt es Unmengen an Informationen zu dem Thema Babyschlaf. Wenn ihr jedoch fakten-basierte Informationen sucht, guckt lieber nach Studien auf Google Scholar oder bei Weltgesundheitsorganisationen oder ähnlichen Quellen.

Gute Nacht!

© tinydreamer.me
DatenschutzImpressum